Filmprojekt "Die Fremde in mir"

17.03.2017

Im Jahr 2015 ist aus der Kurzgeschichte "Die Fremde in mir" im Rahmen eines Filmprojektes des aktuellen forums VHS der gleichnamige Film entstanden. Eine eindringliche Geschichte der jungen Autorin Mae Christine Müller, die sich in der Verfilmung des Regisseurs Klaus Uhlenbrock in intensiven Bildern dem Thema Demenz annähert: Für die an Demenz erkrankte Elisabeth öffnet sich an einem Tag das Fenster der Erinnerung an ihre bewegende Lebensgeschichte in den Zeiten des Krieges, bevor sie wieder in die bodenlose, beängstigend vertraute Dunkelheit hinabgleitet und alles um sich herum zu vergessen scheint. Im Anschluss an die Filmvorführung wird es Gelegenheit zu Austausch und Gespräch mit der Autorin und den Mitwirkenden im Netzwerk Teilhabe am Leben geben. Das Netzwerk Teilhabe am Leben, ein Zusammenschluss von ehrenamtlich und beruflich engagierten Menschen in Legden und Asbeck, möchte das Thema Demenz in die Öffentlichkeit bringen und für Menschen mit Demenz, Angehörige und alle Interessierte Angebote und Aktivitäten zur gesellschaftlichen Teilhabe schaffen. Die Veranstaltung ist kostenfrei