Demenz im Dorf

04.09.2017

Einladung zur Fachtagung

Demenz im Dorf -

Impulse zur Strukturentwicklung für Menschen mit Demenz im ländlichen Raum.

am 04. September 17 in der Stadthalle Rheine  

Schätzungen zu Folge werden 2050 aufgrund der demografischen Entwicklung ca. drei Millionen Menschen mit Demenz in Deutschland leben.

Während die Versorgung von Menschen mit Demenz in den Städten in den letzten Jahren optimiert wurde, rückt die Verbesserung der Lage von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen im ländlichen Raum immer mehr in den Fokus vieler Planungsverantwortlicher in den Kommunen in ganz Deutschland.

Viele Kommunen wollen sowohl das Leben für junge Menschen im Dorf attraktiv machen als auch Strukturen schaffen, damit alte Menschen gesundheitlich gut versorgt und sozial eingebunden ihren Lebensabend in der gewohnten Umgebung verbringen können.

Im Rahmen von Maßnahmen zur Dorfentwicklung und der Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum gibt es mittlerweile eine Vielzahl von Projekten und Initiativen, welche die Versorgung und Betreuung von Menschen mit Demenz und deren Angehörigen verbessern.

Der Fachtag ‚Demenz im Dorf‘ setzt Impulse zur Strukturentwicklung für Menschen mit Demenz im ländlichen Raum: Zwei Fachvorträge greifen das Thema aus unterschiedlichen Perspektiven auf. Zwölf Projekte aus dem ganzen Bundesgebiet stellen ihre Arbeit vor.

Planungsverantwortliche, Netzwerker, Träger ambulanter und stationärer Angebote und andere Interessierte sind herzlich zu diesem Fachtag eingeladen.

Weiter Informationen finden Sie im Anhang:

Demenz-Servicezentrum Münster und das westl. Münsterland

Josefstr. 4, 48151 Münster

Tel. (0251) 5202 27 661 // (0251) 5202 27 605

demenz-servicezentrum@alexianer.de

Teilnahmegebühr incl. Verpflegung: € 45.-