Ansprechpartner bei der Stadt Münster

Fachbereich Soziales

Stadt Münster, Sozialamt
Kundenzentrum Soziales 
Hafenstr. 8
48153 Münster

Postanschrift: 48127 Münster

Sprechzeiten:
Montag bis Mittwoch 8 – 16 Uhr
Donnerstag 8 – 18 Uhr
Freitag 8 – 13 Uhr

Service für Senioren   der Stadt Münster

Pflegestützpunkte

Im Informationsbüro Pflege, Sozialamt der Stadt Münster

Im Hause der AOK

Unterstützungsangebote in der Stadt Münster

Informationsbüro Pflege "Hilfen bei Demenz"
der Stadt Münster

Wegweiser für Menschen mit Demenz
für die Stadt Münster

Wohnortnahe Hilfen für Menschen mit Demenz 
Datenbank der Landesinitiative Demenz-Service NRW

Niedrigschwellige Hilfe- und Betreuungsangebote
Informationsblatt - Leistungen nach § 45b SGB XI

Gerontopsychiatrische Beratung im Clemens-Wallrath-Haus

Die Gerontopsychiatrische Beratung  der Alexianer Münster GmbH bietet mit Unterstützung der Stadt Münster eine trägerübergreifende Fachberatung an.

Wilma Dirksen, Cornelia Domdey, Birgit Leonhard

Tel.: 0251 5202276-71/72/73 von 9:00 bis 12:00 Uhr

E-Mail: cwh.beratung@alexianer.de

www.alexianer.de

Dabei und mittendrin - Welt-Alzheimertag 2018

Aktionen zum Weltalzheimertag 2018:

Demenz- dabei und mittendrin

Arbeitskreis Demenz Münster setzt Motto kreativ um 

„Demenz-dabei und mittendrin“ so lautet das diesjährige Motto zum Welt-Alzheimertag. Durch Aktionen wird weltweit auf das Thema und die Situation von Menschen mit Demenz und den Angehörigen aufmerksam gemacht. In Münster hat sich die Zusammenarbeit des Demenz- Servicezentrum Region Münster und das westl. Münsterland, der Alzheimer Gesellschaft Münster, der Kommunalen Seniorenvertretung und der Gerontopsychiatrische Beratung der Alexianer bewährt. Diese organisieren für den Arbeitskreis Demenz Münster am 21.September von 11.00-17.00 h auf dem Lambertikirchplatz einen Aktionstag. Dabei stehen Fachleute aus dem Arbeitskreis zum Gespräch bereit. Getreu dem Motto „dabei und mittendrin“ gibt es Mitmach-Aktionen, die alt und jung Spaß machen sollen. Mit dabei sind das Glücksrad, ein Bücherstand, bei der Fahrradaktion mit den Münsterradlern kann das Dreiradtandem Fun2go ausprobiert werden. Besonderer Höhepunkt ist das Mitmach-Trommelprojekt.  Die Stiftung„ bo59-Percussion-Stiftung“  fördert Percussion-Musik in Münster und Umgebung. Bernhard Winkels ist mit Bongos und Congas bei jung und alt unterwegs, der Rhythmus in Gemeinschaft ist für alle ein besonderes Erlebnis. Interessierte können sich auch zur Stiftung informieren und vor allem mitmachen. Das Trommeln in Gemeinschaft findet von 14.30 bis 15.30 h statt.

In der Bezirksregierung Münster, Domplatz 1-3 gibt es am 22. September von 11.00- 15.00h  Information aus erster Hand. Fachleute dem Arbeitskreis Demenz behandeln interessante Themen aus dem Bereich der Medizin, Ethik, Beratung, Ernährung.  Nach den grundlegenden Informationen zum Krankheitsbild Demenz durch Dr. Fey, LWL- Klinik Münster,  wird Dr. Michael Enzl , Damian-Klinik, Alexianer Münster zum Thema  Selbstbestimmung und Demenz vortragen, ein Thema das Betroffene, Begleitende aber auch Fachleute im gesamten Krankheitsverlauf  bewegt.  Eine besondere Herausforderung  ist der Krankenhausaufenthalt  für Menschen mit Demenz,  dazu wird Dr. med. Wolfgang Schwager das Konzept des Evangelischen Krankenhauses vorstellen. Praxisnahe Tipps für pflegende Angehörige „Sich selbst etwas Gutes tun - Entlastung und Unterstützung bei Demenz in der Familie erfahren“ erläutert W. Dirksen von der  Gerontopsychiatrische Beratung im Clemens-Wallrath-Haus. Aus der aktuellen Forschung an der UKM Münster stellt Prof. Dr. Duning, Neue  Therapiestudien vor.  Bei beginnender Demenz ist die „Fahreignung“ oft noch vorhanden, was sind Warnzeichen für verminderte Leistungsfähigkeit im Verkehr - Dr. Lohmann, Herz-Jesu-Krankenhaus  behandelt das Thema Fahreignung und Demenz. Wissen und Tipps zu Essen und Trinken bei Demenz werden von dem Leiter Raphael Everding der Diätküche des St Franziskus-Krankenhauses  gegeben. Moderiert wird die Veranstaltung von Dr. Fey, LWL- Klinik Münster. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Es ist auch möglich einzelne Vorträge zu besuchen.

Nähere Informationen zum Programm: Demenz-Servicezentrum Münster,  Ulrike Kruse Tel.0251-520227660  u.Kruse@alexianer.de oder Alzheimer Gesellschaft Münster Beate Nieding alz-ges@muenster.de Tel.0251-780397

Demenz - Die Vielfalt im Blick

 

Der Arbeitskreis Demenz Münster ist seit 2007 zum Welt- Alzheimertag (21.September) im öffentlichen Raum aktiv, informiert zu Diagnostik, Beratung, Therapie, Hilfsangeboten und macht auf die Situation von Menschen mit Demenz und ihren Familien aufmerksam.

In diesem Jahr laden wir Sie ein, durch ein Angebot in Ihrer Gemeinde, Ihrer Institution, Ihrem Krankenhaus, Ihrem Wohlfahrtsverband, Ihrer Bildungseinrichtung zu einem bunten Programm beizutragen. Wir veranstalten diese Wochen für die münsteraner Bürgerinnen und Bürger mit dem Ziel ein wertschätzendes, gesellschaftliches und soziales Umfeld für Menschen, die an einer Demenz erkrankt sind, zu erreichen.

Fragen und Kontakt:

Demenz-Servicezentrum Region Münster und das westl. Münsterland

Ulrike Kruse // Tel.: 0251 5202 27660 // E-Mail: u.kruse@alexianer.de

Veranstaltungszeitraum:

vom 11. September bis 24. September 2017

Veranstaltungskalender: erscheint in Kürze

Einladungsschreiben

TimeSlips – Kreatives Geschichtenausdenken als Gruppenangebot für Menschen mit Demenz

Demenz Servicezentrum Region Münster und das westliche Münsterland

kulturkompetenz50+

Die TimeSlips-Methode ist ein in Deutschland neues kreatives Gruppenangebot für Menschen mit Demenz im mittleren und fortgeschrittenen Stadium, das in den USA entwickelt wurde. Anhand von skurrilen Fotos werden die Teilnehmenden zum Erfinden von Fantasiegeschichten animiert, ohne spezielles Gedächtnistraining oder gezielte Biografiearbeit. Was zählt, ist allein die aktuelle Freude am gemeinsamen Tun und Gelegenheit zur eigenen Kompetenzerweiterung – auch für die Gruppenleitungen mit immer wieder überraschend kreativen „Produktionen“. Im Workshop wird die Methode in ihren Grundzügen und konkreten Einsatzmöglichkeiten vorgestellt und diskutiert.

Dr. Karin Wilkening ist Professorin an der Fakultät Soziale Arbeit der Ostfalia – Hochschule für angewandte Wissenschaften in Wolfenbüttel und Mitbegründerin der Deutschen Alzheimergesellschaft.

Der Workshop findet in Kooperation mit dem Demenz-Servicezentrum der Region Münster und das westliche Münsterland statt.

Weitere Informationen zur TimeSlips-Methode unter  http://www.timeslips.org/  

Der Workshop findet am 20. September 2012 von 10 bis 17 Uhr statt.

Workshopgebühr: 25 Euro

Ort: Demenz-Servicezentrum Region Münster und das westliche Münsterland, Josefstr. 4, 48151 Münster (Flyer)

Hier  geht es zur Online-Anmeldung.

Information und Beratung:

Institut für Bildung und Kultur, Kim de Groote, Telefon: 02191 - 794 296, de-groote@ibk-kultur.de